Header Image Header Image Karneval- Logo

EURASIA 2017

Ort: Parkplatz Poco Einrichtungsmarkt

Europa und die Wunschkuh
Das ‚Verbindungstier‘ zwischen Europa und Asien

Prinzessin Europa wurde, der Sage nach, durch eine Kuhherde angelockt und von dem als weißen Stier getarnten Gott Zeus nach Kreta entführt. Schon die europäische Namens-spenderin wäre also ohne ein Rind niemals hier angekommen. In Asien sind Kühe heilig, so auch die ‚Wunschkuh‘ Surabhi, die Wohlriechende. Einem Ozean aus Milch ist sie entstiegen und die Milch steht für das nährende Prinzip, den Wohlstand.
So gibt es einerseits viele Sagen und Gedichte über Kühe zwischen Europa und Asien, andererseits hat ihr trauriges Schicksal als Hochleistungskuh in der Massentierhaltung ihre Produkte in die Kritik gebracht.
Die Dekoration verwandelt die Eurasia-Bühne in eine Riesen-Wunsch-Kuh mit vielen Eutern, als Hinweis auf die Produktionsbedingungen der Milch. Sagen, Gedichte und Kuhgeräusche werden, von DJ ED 2000 zum Klangteppich verwoben, in den Umbaupausen zu hören sein.


Bühnenprogramm: Uta Rügner
Assistenz: Tamina Jeschonnek, Miko Makamizile
Moderation: Sti und Stu
DJ: Sonia Brex
Bühnengestaltung: Heike Brunner / Art&Heal.com


FREITAG, 2. JUNI

17.00 The Transsylvanians

Hungarian SpeedFolk
Die Transsylvanians wurden 1995 von dem Ungarn András Tiborcz in Berlin gegründet. Seitdem präsentierten die Transsylvanians mit Geigen, Kontrabass, Gitarre, Akkordion und Schlagzeug traditionelle ungarische Musik als "hungarian Speedfolk"- leidenschaftlisch, punkig, tanzbar - .Hier trifft Belá Bartók auf rockige Riffs. Rap kreuzt sich mit Ska-Elementen. Mitreißend und kraftvoll brechen sie das Eis zwischen Bühne und Zuschauerraum, und es dauert selten länger als einen halben Song bis der ganze Saal tanzt.

» www.transsylvanians.de


18.00 Señor Marküsen

Low Tech Dance Music
Die hypnotischen organischen Grooves des Soloinstrumentalisten bringen das Publikum zum Tanzen.

» www.facebook.com/senormarkusen


19.10 undichmagdich

Deutscher Indie Pop
Fünf Berliner - Eine Mission: Versöhnt euch mit eurem Musikgeschmack!
Es geht um Freude an der Musik, am Spielen, am Leben.
Sie machen Musik da, wo es ihnen gefällt. Das ist der Anspruch mit dem die junge Band antritt und den sie konsequent umsetzt. Ob die Straße, der Gemüseladen, dein Wohnzimmer oder große Festivals, sie machen alles zu ihrer Bühne. Das überrascht und macht jedes Konzert zu einem Unikat. Gesungen wird hauptsächlich auf Deutsch und vierstimmig. In ihren Liedern erzählen sie meist mit viel guter Laune aus dem Leben und der Großstadt. Von ruhigen Balladen bis zum Stadionrock ist alles vertreten, was das Ohr begehrt.

» www.undichmagdich.net


20.30 Berlinskie Samovary

Russischer FolkPunk
Nikolai Fomin ist weithin als „Dr. Bajan“ bekannt, mit der charismatischen und stimmgewaltigen Frontfrau Svetlana Silina und anderen Kollegen rief er Berlinskie Samovary ins (laute) Leben. Das Quintett stürzt sich kopfüber in Folklore, Polka, Pop, Reggae, Ska, preist mehrstimmig Leben, Liebe und generellen Wahnsinn, liefert insgesamt eine weitere unterhaltsame Variante von Dr. Bajans entgrenztem „Sovietabilly“, die mitunter ganz schön klezmert. Noch besser mit Vodka und Berliner Currywurst (auch vegan!).

» www.drbajan.de/berlinskie_samovary


22.00 Maurizio Presidente!

Chanson, Swing, Afro
Maurizio Presidente! ist eine Band aus Berlin. Durch die multikulturellen Hintergründe der Bandmitglieder (Frankreich, Italien und Portugal) entsteht ein Sound-Mix aus französischem Chanson, Swing, Balkan-Musik und Afro-Latino-Rhythmen. Das Resultat ist aufregende und funkelnde Musik, zu der es schwer fällt, nicht zu tanzen. Eine straffe Rhythmus-Sektion, bestehend aus Schlagzeug, Bass, Akkordeon und Ukulele, lässt einen die Füße bewegen, während Trompete und Saxophon, zwischen kraftvollen Motiven und inspirierenden Improvisationen hin- und herspringend, das Publikum auf eine unvorhersehbare Reise durch viele musikalische Traditionen mitnimmt. Warme, farbenfrohe Stimmlinien und Harmonien, gesungen in Französisch und Italienisch, behandeln die Themen Liebe, Schicksal und Identität auf eine philosophische und doch spielerische Art und Weise.

» www.soundcloud.com/maurizio-presidente



SAMSTAG, 3. JUNI

12.00 Peru Llakta - Octubre Mes Morado

Tanz
Das Projekt richtet sich an Mädchen, Jungen und Erwachsene aller Kulturen- Die Lateinamerikanische-Tanz Improvisation und Trommeln Perkusionssrhythmus die unser Projekt vermitelt bietet besonders die Gelegenheit, soziales Verhalten zu lernen und die Kommunikation untereinander zu fördern. Außerdem fördert es die Integration von Kindern unterschiedlischer Herrkunft und vermittelt Bewegungsvielfalt und Körperbewußtsein. Wir möchten den typischen Tanz von der Kuste Perus, Afroperuanische Tanz - Festejo präsentieren.


12.50 Monsieur Pompadour

Swing Manouche
Monsieur Pompadour – Swing Manouche- eine ganz spezielle Mischung aus heiterem Swing,ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie. Lieder, Chansons und Songs über das Leben und die Liebe, vielstimmig und vielsprachig gesungen und virtuos interpretiert im Stil von Django Reinhardt und Stephane Grappelli.

» www.monsieurpompadour.de


14.10 Jacob Medrea

Alles groovt
Jacob Medrea ist ein Ein-Mann-Orchester: Saxophon, Beatbox, Vocals, Keys, Percussion und ein Schuss Comedy sorgen mithilfe digitaler Effektgewitter für clubtaugliche Unterhaltung im urbanen Avantgarde-Stil. Die Facette reichtumt von House, Drum'n'Bass, Dubstep über Dub & Reggae bis hin zu Hip-Hop, Funk und sogar Jazz. Durch das Instrumentalisieren modernster Technik bringt Loop-Artist Jacob Medrea Improvisationskunst auf ein bisher in Deutschland selten erreichtes Level und befördert handgemachte Live-Musik in das elektrodominierte Millenium.

» www.youtube.com/watch?v=MbD_os5QqXk&feature=youtu.be&t=10m56s


15.15 Clayallee

Pop
"lighten your soul with the spirit of grooves"
Clayallee sind der Sänger und Performer Leo Buck, Jazz-Pianist Stefan Jagemann und der Produzent Max Lorenz (Lorenz & Urbach).
Zusammen generieren sie eine prickelnde Mischung aus Pop, Reggae und Dance mit Elementen von Soul und Jazz - alles was grooved, die Seele erschaudern lässt, alles was Spaß macht. Und das auf allerhöchstem Niveau! Musik zum tanzen und verlieben. Voller Gefühl, verspielt und kraftvoll. Klavier und Gesang als Lounge oder Konzert Event.

» www.soundcloud.com/lorenzundurbach/sets/b-j-clay-searchin-4-the-sun


16.25 Tinka and the Blanc Faced

Neo Soul/Jazz
Unsere Frontfrau Tinka besticht mit ihrem eleganten Charme zwischen Soul-Gesang und HipHop-Attitüde. Zum Teil dreisprachig wechselt sie von weichen Melodien zu treibenden Rap Flows. Sie hilft der Band dabei, auf eigene Art Neo-Soul, Oldschool Hip-Hop und Groove zu vereinen - Musik für lässige Seelen in Tanzschuhen.

» www.tinka-music.de



17.50 Dazzle

HipHop
Dazzle ist nicht gerade ein Wunschkind: er ist Rapper, das erste Album hieß „Schlechter Einfuss“ und die gleichnamige Single vereinte mehr Kraftausdrücke als so manches Straßenrap-Album.

» www.flomo-entertainment.de/artists/dazzle



19.10 Helium Jam

Indie Rock aus Moskau
Komplett weibliche Kompositionen sind ein seltenes Phänomen auf der russischen Bühne. Aufrichtige und faszinierende Timbre-Vocals und das Gitarrenspiel von „Masha“, das unter die Haut geht und die Genauigkeit der Arrangements lassen niemanden gleichgültig. Die Musik der einzigen Frauen-Rockband Russlands verbindet Menschen, die Freiheit in all ihren Formen schätzen.



20.35 Ticvaniu Mare

Balkan Klezmer
Ticvaniu Mare ist eine sechsköpfige Brassband aus Berlin. Die Musik nimmt dich mit auf eine fabelhafte Reise durch die verschiedensten Regionen Osteuropas. Von der Ukraine über Moldawien, Rumänien bis hin zu den Balkanregionen Serbien, Makedonien und Bulgarien. Das vielseitige Repertoire besteht aus traditionellen Roma und Jiddischen Liedern, deren Originalität Ticvaniu Mare aufgreift und auf seine ganz eigene Art und Weise interpretiert.
Eine berauschende Mischung von Melodien aus einer anderen Zeit und Welt, die dich mitreißt und zum Tanzen einlädt.

» www.ticvaniumare.com



22.00 Casino Gitano

GipsyPolkaSwingPunk
Casino Gitano ist der Inbegriff einer Live-Band. Die Musiker deren Wurzeln sich in Frankreich, Kroatien, Indien, Deutschland finden, kreieren einen einzigartigen Cocktail aus stampfenden Gypsy-Polka-Rhythmen, melodiösen Balkan-Beats und Swing Rhythmen und einer Live-Performance, die an Lebensfreude und Lebendigkeit nicht zu übertreffen ist. Die in Berlin lebende 7-köpfige Multikulti-Gypsy-Combo bietet eine unkonventionelle bunte Mischung Gipsy-Polka-Swing-Punk mit Flamenco Elementen und Underground-Tango, die eine rasante Symbiose aus Speed-Polka und Zigeuner-Folklore bildet. Nicht zu vergessen ist auch ihre Show, die Musik und Theater gekonnt miteinander kombiniert.

» www.facebook.com/casinogitano




SONNTAG, 4. JUNI

12.00 Simulakra

Moderner Balkan und Latin Sound
Simulakra macht den Middle Eastern Rock mit balkanischen und lateinischen Einflüssen. Es kam im Jahr 2013 zum Leben und zog aus der geteilten Liebe der Mitglieder für alle möglichen Weltmusik und die mit Rock und Jazz zu mischen. Texte in Spanisch führen die Lieder, gießen Realität basierte und fiktive Geschichten, die Erzeugung einer voll-auf energetischen Show und gut detaillierte Komposition. Gegründet von Akademie-Absolventen und vollendeten Musikern Avner Cohen (Kontrabass) und Michael Glucksmann (Gitarre) in Jerusalem 2013, veröffentlichte die Band ihre erste EP, die in zahlreichen Orten in Jerusalem aufgeführt wurde, zog dann nach Berlin, wo sie ein Contrabass-Guitar-Drums kreierten Power-Trio, das ständig eine Vielzahl von Gastmusikern aus aller Welt beherbergt, die viel von ihrem Ton der zweite EP beeinflusst haben.

» www.simulakramusic.com


13.20 Chawa Lilith and her Diamond Tiaras

Pop, Funk, Soul, Blues
Die Berliner Songwriterin begeistert mit ihren Songs aus Soul, Pop, über Disco, bis World und Funk. Ihre kräftige und gefühlvolle Soulstimme trifft direkt ins Herz und ihre Songs gehen ins Ohr und in die Beine. Für ihr Debüt auf dem Karneval 2017 holt sich die Produzentin die funky “Diamond Tiaras“ an den Start. Chawa Lilith's erstes Album “Persian Prince“ erscheint am Fr.09.06.17!! Get ready to groove!!!

» www.chawalilith.com



14.40 Trilemma Taraf

Balkan Traditionals
Trilemma Taraf (Geige, Akkordeon und Percussion) spielt traditionelle Lieder aus dem Balkan und eigene Kompositionen. Mit dem Groove zum Teil fremder Rhythmen, verbreitet die Band positive, melancholische Stimmungen, macht Knoten und Fallstricke um die Beine und lässt gelegentlich auch ein Tanzbein zucken.

» www.facebook.com/ziezkov


16.00 Grünfeuer

Pop, Rap, Rock
Ein Lichtstrahl durch´s Blätterdach, die Flamme in Dir, der Klick-Moment, dein Antrieb – das ist GrünFeuer. Und: 3 Typen aus Leipzig, die freshe Tracks bringen.
Aus Elementen des Hard´n´Heavy, EDM, Reggae und Rap entstehen Songs für das Autoradio zum Feierabend, die Musik für´s Wochenende oder die perfekten Tracks, um einfach mal alles über den Haufen zu werfen – voller Drive, kompromisslos und geradeaus mit Mittelfinger.

» www.gruenfeuer.com


17.20 Sean Koch Trio

Groovy Singer-Songwriter
Mit Sean Koch kommen die sonnigen, leichten Vibes des südafrikanischen
Surferlebens nach Deutschland. Aufgewachsen im kleinen Dorf Kommitjie vor den Toren Cape Towns, wo das Leben von den Wellen und den Gezeiten bestimmt ist, verarbeitet er in seinen leichten und doch tiefgründigen Songs die Lektionen, die er vom Leben am Cape gelernt hat. Hand in Hand mit dem Optimismus und der Leichtigkeit, mit welcher der 26-Jährige das Leben angeht, entstand mit der ersten EP „Natural Projection“ ein Werk, das in nur fünf Songs das Potential hat, eine ganze Lebensgeschichte zu erzählen.

» www.youtube.com/watch?v=9EZYK98sDlY&feature=youtu.be


18.40 Zargenbruch

WorldFolkBeat
Zargenbruch verbreitet gute Laune mit treffsicheren Texten und eingängigen Melodien. Die fünf Berliner verführen mit ihrem einzigartigen Worldfolkbeat zum Springen,Tanzen, Hüftenkreisen. Gitarren, Ukulelenbass, Geigen, Schlagzeug, Trompete, Horn, verschiedene Sprachen und Stile vereinigen zu einem Musikrausch der besonderen Art. Er wird beeinflusst durch den Schmelztiegel Berlins und reicht von Reggae über französischen Chanson bis hin zu Rap, Swing und Folk.

» www.zargenbruch.com



20.00 SUGARjazz

Samba-Mambo-Calypso-Doowop-Sound!
Die Gesangssätze und Re-Harmonisierungen oder Mashups sorgen dafür das man mache Hits nur am Text wieder erkennt. Dafür wiederum sind die Eigenkompositionen so arrangiert, das sie neben den bekannten Welthits gar nicht abfallen. Das dabei die Optik nicht zu kurz kommt ist auch den bezaubernden Sängerinnen zu verdanken, die schon seit ihrer frühen Jugend zusammen Singen und in den unterschiedlichsten Bands vom Punk, Schlager bis hin zu Highclass Bigbands performten. Auch das beliebte "Instrumentchen wechsel dich" Spiel wird z.T. sogar während der Songs zelebriert. Da der französische Bossa und Swing Gitarrist Daniel Duspiva der auch Banjo, Klarinette und Saxophon perfekt beherrscht wird das karibische Flair von SUGARjazz klangfarbenfroh instrumentiert.


21.30 Mr. Zarko

Folkloristical Madness
Mr Žarko stammt aus dem südserbischen Cacak, nur wenige Meilen entfernt von dem kleinen Städtchen Guca, in dem seit 1961 das legendäre Trompetenfestival mit hunderttausenden Besuchern und damit die größte Party des Balkans stattfindet. Somit eilt den Menschen aus Cacak und Umgebung ein sonderbarer Ruf voraus: Mr Žarko benennt dies mit den Worten »folkloristical madness«, eine ganz spezielle Form des Wahnsinns, die er vor einigen Jahren mit nach Berlin brachte. Dort hat er daraus einen absolut einzigartigen Mix aus tanzbaren Gypsy-Balkan-Styles kreiert, und deren Tauglichkeit für Clubs und Festivals schon vielfach bewiesen. Zusammen mit etlichen Musikern aus Bulgarien, Rumänien und Deutschland bringt er seine selbstgeschriebenen »songs of laughter, pain, dances and tears« auf die Bühnen und kleidet sie in ein ganz eigenes Kostüm mit psychedelischer Note.



MONTAG, 5. JUNI

12.00 Bianca & Feat Jhon Valle

Experimenteller ElektroReggaeDubFolk
Bianca Ciocca & Jhon Valle präsentieren eine neue Ep " Radical Summer", produziert von einem jungen Rapper aus Sardinien, Simone Lumini. "Radical Summer" ist das Thema des wirklichen Lebens, Street Life, es geht um die Notwendigkeit weiterhin unsere Träume zu verwirklichen, es wird auch über unschuldige Opfer von Kriegen gesprochen, über die bedeutungslosen Grenzen zwischen den Ländern und um die Förderung gegen eine Gesellschaft zu rebellieren die uns bedrückt. Ein Protest in Experimental-Electro-Reggae-Dub-Pop Musik.

» www.biancaciocca.it


13.20 Cielo Faccio Orkestar

World Brass Beats
Wie in ein Mythos, traf Cielo seine Musiker vor drei Jahren auf dem legendären Guca-Trompetenfestival in Serbien: diese Stimmung und Virtuosität sollten nach Berlin gebracht werden, und wenige Zeit später wurde das Cielo Faccio Orkestar gegründet. Entstanden ist ein musikalisches, performatives Projekt, und gespielt wird Tanzmusik! Balkan Klassiker, sowie Liedern mit Klezmer und Swing Gefühl, Latin Grooves, akustische Techno-Beats, eigene Kompositionen, das alles gemischt und verbunden durch mitreißende und transzendierende Improvisationen.

» www.cfo-berlin.de


14.40 Wood in di Fire

Reggae, Ska
Mit Jamaican Jazz und handfesten Reggae-Grooves bringen Wood In Di Fire bei ihren Live-Sessions die Dancehall zum Toben. Was als Jam-Projekt von Musikern aus verschiedenen Berliner Bands begann, hat sich zur festen Formation entwickelt. Doch der Session-Gedanke ist immer noch lebendig: Die Bandmitglieder bringen die verschiedensten Einflüsse aus Reggae, Jazz, Ska, Latin und Afro-Beat mit und sorgen damit immer wieder für überraschende Kicks.

15.00 Ehrung der Umzugsgruppen

Ehrung der Gruppen des Straßenumzugs
Kommt alle vorbei und feiert mit uns die Gruppen des Straßenumzugs - Applaus!


16.00 Wood in di Fire

Reggae, Ska (Siehe 14.40 Uhr)


17.00 Chotokoeu

Rock, Balkan, Swing
Chotokoeu bestehen seit 2017 und war zunächst ein Projekt unter Freunden, um gemeinsam Musik auf die Straßen und Plätze ihrer Stadt zu bringen. 10 Jahre, 11 Touren und 500 Auftritte später ist die Begeisterung der Band nicht abgeklungen, sondern lodert eifrig weiter: jede ihrer Show versprüht eine enorme musikalische und familiäre Energie auf und vor die Bühne. 2017 versprechen Chotokoeu neue Überraschungen.