Kunst und Kultur: Arbeiten im Kulturbereich – Mehr als nur ein Job 0

Arbeit im Kulturbereich

Im kulturellen Bereich zu arbeiten ist für viele Menschen die perfekte Möglichkeit ihren Job mit ihren Interessen zu verbinden.

Die Tätigkeiten in dieser Branche sind breitgefächert und bieten somit für jeden etwas. Handwerksarbeiten in der Denkmalpflege, Management- und Assistenzjobs in der Kulturverwaltung oder aber auch Stellen für Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaftler sind nur einige von vielen Beispielen, die zu finden sind.

Ebenfalls sind die Einsatzgebiete vielfältig und können von normalen Büros bis zu Museen und Theater reichen. Zusätzlich werden immer wieder Ausschreibungen von städtischen Institutionen veröffentlicht, auch wenn heutzutage die einen oder anderen Aufgaben dieses Sektors ausgelagert und zum Beispiel extra Veranstaltungsagenturen für Events in der Kommune gegründet werden.

Die Diversität ist nur einer der Gründe, warum sich dieses besondere Berufsfeld einer nicht nachlassenden Attraktivität und Nachfrage erfreut. In diesem Artikel möchten wir noch weitere beleuchten und Ihnen wertvolle Tipps geben, wie Sie Kulturarbeiter werden können.

Berufseinstieg im Kulturbereich

Einen Job im Kulturbereich zu landen ist einfacher als viele denken.

Auch wenn es selbstverständlich Studiengänge und Ausbildungen in diesem Sektor gibt, sind Interesse und Erfahrung sowie Persönlichkeit meist genauso entscheidend über eine Anstellung. SelbstArbeit im Kulturbereich Kunst Quereinsteiger mit den verschiedensten beruflichen Backgrounds haben somit Chancen, in diesem Gebiet tätig zu werden.

Es gibt eine gewisse Flexibilität bei den Anforderungen von Bewerbern und jemand, der sich seit Jahren in seiner Freizeit mit Kunst und / oder Kultur beschäftigt, wird bevorzugt, sollten die weiteren Kandidaten nur eine Ausbildung oder Studium, aber nicht wirklich weiteres Interesse und Engagement vorweisen können.

Ein Lebenslauf, der aus der Masse heraussticht und das Know-How in dem gefragten Gebiet widerspiegelt, hilft dabei, Einladungen zu Vorstellungsgesprächen zu erhalten und in die engere Auswahl zu kommen. 

Sollten Sie also gerne Ihr Hobby zum Beruf machen, bietet sich ein Wechsel in den kulturellen Bereich definitiv an.

Jobs im kulturellen Bereich finden

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts zeigten Statistiken einen europaweiten Anstieg an Arbeitsplätzen im Kulturbereich, was natürlich auf den ersten Blick äußerst erfreulich für Jobsuchende ist.

Hierbei sollte man jedoch beachten, dass es in diesem Sektor eine Besonderheit in der Beschäftigungsstruktur gibt, welche nämlich überwiegend aus selbstständigen Freiberuflern und Angestellten in kleinen Unternehmen zusammensetzt. Außerdem sind Volontariats sowie Praktika gang und gäbe in der Kulturarbeit, was beim Durchschauen von Stellenausschreibungen berücksichtigen werden sollte. Diese können Quereinsteigern helfen, eine klare Vorstellung von dem zukünftigen Arbeitsfeld sowie eine Chance auf eine Festanstellung zu erhalten, werden jedoch manchmal gar nicht oder meist nur mit einer kleinen Aufwandsentschädigung entlohnt.

Gut bezahlte und geregelte Jobs gibt es natürlich trotzdem in diesem Sektor. Die Suche kann sichArbeit im Kulturbereich Nachdenken jedoch manchmal etwas schwieriger gestalten als es bei anderen Branchen üblich ist. Wichtig ist, sich zuvor über seine Wünsche und Ziele im Klaren zu sein, um so die Auswahl eingrenzen zu können. Fragen Sie sich dazu, was Ihnen liegt und was genau Sie von Ihrer zukünftigen Anstellung erwarten. Rekrutierungsunternehmen und Karriereberater können Sie dabei unterstützen und Ihnen darauf basierend die passenden Berufe nennen.

Zwar gibt es auf Jobbörsen größtenteils die Kategorien Kunst, Kultur und Unterhaltung, doch wie zu Beginn dieses Artikels erwähnt sind die Tätigkeiten in diesem Bereich breitgefächert und somit die Anzahl der Ergebnisse recht hoch. Durch Eingabe einer bestimmten Bezeichnung verringern Sie diese und können sich auf die wirklich für Sie interessanten Stellenangebote konzentrieren, anstatt stundenlang zu scrollen.

 

Im Allgemeinen lässt sich abschließend sagen, dass Arbeit im kulturellen Bereich zu finden, im Vergleich zu anderen Branchen womöglich etwas aufwendiger ist. Letztlich haben Sie jedoch auch ohne die üblichen Qualifikationen größere Chancen einen Job tatsächlich zu ergattern, was in anderen Wirtschaftszweigen nicht wirklich gängig ist. Sollte Ihr Interesse an Kulturarbeit nun also geweckt sein, empfehlen wir Ihnen sich die oben genannten Tipps zu Herzen zu nehmen und wünschen Ihnen viel Erfolg auf Ihrem weiteren beruflichen Weg.

Previous ArticleNext Article
Finanzen / Versicherungen ·

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.