Kinderparty

Partyspiele für Kinder

Ob Geburtstagsfeier, Kostümparty oder auch ein Familienfest mit vielen Kindern, wer eine Kinderparty veranstaltet, muss für Unterhaltung sorgen. Hier stellen wir einige der beliebtesten Spiele für die Kleinen vor.

Spiele für Draußen

Im Sommer und bei schönem Wetter eignen sich einige Spiele ganz besonders für draußen. Kinder draussen

Sackhüpfen – Hier braucht es die großen Jutesäcke, in die sich alle Teilnehmer am Rennen hineinstellen und dann loshüpfen sobald der Startschuss fällt. Hindernisse oder ein Slalom sind auch möglich

Eierlaufen – Ein gekochtes Eis oder eine Kartoffel muss auf einem Löffel eine bestimmte Strecke getragen werden, ohne dass das wertvolle Gut fallen gelassen wird. Auch als Staffellauf möglich!

Dreibeinlauf – Zwei Kinder bilden ein Team und bekommen jeweils ein Bein an das des anderen gebunden, um dann dreibeinig eine bestimmte Distanz so schnell wie möglich zu bewältigen.

Dosen werfen – Gereinigte Blechdosen werden zu einer Pyramide gestapelt und mit einem Ball abgeworfen. Wer es schafft, möglichst viele Dosen mit möglichst wenigen Würfen umzuwerfen, gewinnt.

Spiele für Drinnen

Im Winter oder wenn das Wetter nicht mitspielt, gibt es auch vieles, was drinnen gespielt werden kann.

Stuhltanz / Reise nach Jerusalem – Für diesen Klassiker braucht es Stühle, die in einer Reihe aufgestellt werden. Dabei gibt es einen Stuhl weniger als Kinder am Spiel teilnehmen. Alle stehen um die Stühle herum. Dann wird Musik gespielt. Sobald diese aufhört, müssen alle Teilnehmer einen Stuhl einnehmen. Wer dies nicht schafft, scheidet aus. Mit jeder Runde wird ein weiterer Stuhl entfernt, bis am Ende die letzten zwei um einen Stuhl tanzen. Kann auch draußen gespielt werden!

Ich packe meinen Koffer – Alle Partygäste denken sich der Reihe nach aus, welche Utensilien sie in einen imaginären Koffer packen würden. Dabei muss der oder die Nächste immer alle Utensilien, die bereits genannt wurden, aufzählen. Wer zuerst etwas vergisst, ist raus.Stille Post

Ballontanz – Kinder tanzen paarweise zu Musik, wobei ein Ballon zwischen ihren Köpfen geklemmt ist. Wer seinen Ballon verliert, scheidet aus.

Stille Post – Ein Wort wird flüsternd von Person zu Person weitergegeben. Kommt am Ende wirklich das raus, was sich der erste ausgedacht hat?

Topfschlagen – Einem Kind werden die Augen verbunden. Nun muss es auf dem Boden suchend mit einem Holzlöffel einen Topf finden, unter dem ein Preis versteckt ist. Alle anderen helfen, in dem sie „heiß“ oder „kalt“ rufen, sobald das Kind sich dem Topf nähert oder entfernt.

Apfel fischen – Bei diesem Spiel müssen die Teilnehmer versuchen nur mit ihrem Mund einen Apfel aus einer Schüssel Wasser herauszufischen. Kann auch draußen gespielt werden.

Schokolade auspacken – Hier braucht es Messer, Gabel, Handschuhe, Schal und Mütze. Eine Tafel Schokolade wird mehrfach in Zeitungspapier eingewickelt und man muss eine 6 würfeln, um sich schnell Handschuhe, Schal und Mütze anzuziehen, und dann mit Messer und Gabel die Schokolade auszupacken. Währenddessen würfeln die anderen weiter und wer als nächstes eine 6 würfelt, darf entsprechend als nächster versuchen, die Schokolade auszupacken und zu essen.

Scharade – Eignet sich besonders für ältere Kinder. Es werden zwei Teams gebildet und ein Kind muss einen Begriff mit Händen und Füßen darstellen. Worte sind nicht erlaubt!

Schminktipps für Kinder

Ob Halloween, Fasching oder der nächste Kindergeburtstag, es gibt viele Gelegenheiten für die Kinder geschminkt werden möchten. Manch ein Junge oder Mädchen könnte das ganze Jahr mit Farbe im Gesicht herumlaufen. Was aber ist dabei zu beachten, wenn man Kinder schminken möchte?

 

Die richtige Schminke

Kinderhaut ist empfindlich. Man sollte daher nie den Lippenstift oder Eyeliner verwenden, den man bereits Zuhause rumliegen hat. Es gibt Kinderschminkespezielle Schminke für Kinder, die man sich für die Gelegenheit anschaffen sollte.

Dabei ist zu beachten, dass die Kinderschminke als solche ausgewiesen ist, dermatologisch getestet wurde, keine Parabene enthält und am besten auf Wasser basiert. Dann ist sie nämlich auch wasserlöslich und leichter zu entfernen.

Schminke, die hingegen auf fett basiert ist, ist schwieriger zu entfernen und kann sogar die Poren der Kinderhaut verstopfen.

Am besten ist überdies die Verwendung von Naturprodukten, die nachhaltiger und schonender sind.

Wo bekommt man Kinderschminke?

Saisonal (sobald im Oktober Halloween ansteht) findet man sie in alle Drogerien. Es gibt natürlich auch Kostümgeschäfte, die das ganze Jahr geöffnet sind und ebenfalls Kinderschminke im Sortiment haben. Darüber hinaus findet man Kinderschminke überall dort, wo man auch Kinderkostüme findet, zumeist also auch in Spielwarenläden.

Wie lange kann man Kinderschminke verwenden? Schminke schlecht

Auch Schminke kann schlecht werden bzw. nicht über Jahre hinweg verwendet werden. Ist man sich nicht sicher, ob die Schminke vom letzten Jahr auch dieses Jahr noch ihren Dienst erfüllt, kann man sie zunächst an einer Hautstelle testen, die weniger empfindlich ist (beispielsweise am Arm).

Hat sich bereits Wasser abgesetzt oder die Konsistenz der Schminke verändert, sollte man sie entsorgen.

Weitere Schminkutensilien

Wer nicht mit den Fingern schminken möchte (was ruhig den Kindern selbst überlassen bleiben kann), braucht natürlich noch ein paar Utensilien zum Schminken. Hierzu gehören Schminkschwämme, Pinsel mit verschiedenen Stärken, Feuchttücher und Haarklammern bzw. ein leichtes Tuch, um die Haare aus dem Gesicht zu halten.

Vorgehensweise beim Schminken von Kindern

Kinder zu schminken ist eine eigene Herausforderung, denn die Kleinen sind ungeduldig und zappelig. Ein bisschen Übung und gute Vorbereitung spart daher Zeit und führt zu schnelleren Ergebnissen, zur Freude aller Beteiligten.

Wer noch nie ein Kind geschminkt hat, sollte sich auf YouTube einschlägige Videos anschauen. Grundsätzlich sollte man aber folgende Kinder schminkenDinge parat haben:

  • Kinderschminke und Schminkutensilien
  • Verschiedene Farbpaletten
  • Motive für Jungen und Mädchen
  • Accessoires (Glitter, Spangen, Augenklappe und rote Nase, etc.)

Dann gilt, vom Groben ins Feine zu arbeiten. Dementsprechend werden größere Flächen zunächst nach Bedarf grundiert (besonders wenn aus dem Kind ein Tier wird), bevor man sich an die Feinarbeiten macht (Schnurrhaare, Augenschminke, etc.). Für die großen Flächen eigenen sich vor allem Schwämme zum Auftragen, während die Pinsel für die Feinarbeit herangezogen werden.

Außerdem ist wichtig, dass die Farbe Gelegenheit zum Trocknen hat, sonst verläuft sie ineinander oder verschmiert unschön.

Ein Geheimtipp: Wattestäbchen! Die erlauben auch das Ausmerzen kleiner Fehler und können zum Justieren benutzt werden. Mit ein wenig Wasser benetzt machen sie vieles leichter beim Schminken.

Beliebte Motive

Natürlich wollen die Jungs am liebsten Piraten sein, aber auch Löwen und Clowns sind beliebt bei ihnen. 

Die Mädchen sind hingegen lieber Prinzessinnen, Blumen oder auch Katzen.