Nähtipps 0

Naehen

Nähen ist ein tolles Hobby, für das man etwas Zeit und Geduld braucht. Ob man kleinere Accessoires oder tolle Outfits nähen möchte, nichts gibt einem mehr Befriedigung als etwas mit den eigenen Händen geschaffen zu haben. Selbst, wenn man mit einer Nähmaschine näht. Wir bieten hier ein paar Nähtipps, die für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet sind.

 

Das richtige Equipment

Obgleich man natürlich von Hand nähen kann, ist dies sehr zeitintensiv und benötigt zudem viel Übung und Erfahrung, wenn es nicht krumm

Naeh Equipment

und schief werden soll. Also sollte man sich zu Beginn erst einmal die richtige Nähmaschine besorgen. Hier gibt es Modelle für erfahrene und unerfahrene Näher und Näherinnen. Wer sich diesem Hobby erst annähert, sollte vielleicht nicht gleich die Luxusvariante kaufen. Sich eine gebrauchte Maschine zu kaufen ist eine gute Option, bevor man sich diesem Hobby ganz und gar verschreibt.

Auch das Zubehör ist wichtig, wie beispielsweise die passenden Nadeln für die entsprechenden Stoffe oder auch diverse Nähfüße, die austauschbar sind und einem das Nähen manchmal unglaublich erleichtern können.

Stoffe und Fäden

Um den richtigen Stoff zu wählen, muss man natürlich wissen, was man eigentlich nähen möchte. Darf es bunt sein? Sollte es ein Jersey Stoff sein, Baumwolle oder gar Lycra? Letztlich kann man alles, was man im Laden kaufen kann, auch zu Hause selbst nähen und für Stoffe Faedenunterschiedliche Textilien braucht man nun mal  unterschiedliche Stoffe.

Bei der Wahl dieser ist Qualität sehr wichtig, was also auch bedeutet, dass billige Meterware aus dem Internet nicht immer die geeignete Wahl ist.

Besonders kreative Köpfe entscheiden sich übrigens auch für das sogenannte Upcycling. Man nehme alte Kleidung, die nicht mehr getragen wird und nutze die Stoffe und Accessoires, um etwas Neues zu machen.

Natürlich braucht jeder Stoff und jede Naht auch unterschiedliche Fäden. Es ist wichtig zu wissen, welchen Faden man wann und wie einsetzt, aber auch an Farbenvielfalt sollte es nicht mangeln. Manchmal muss es Ton in Ton sein, aber ein schicker Kontrast in der Naht kann so manchem Kleidungsstück das gewisse Etwas verleihen.

Nähmuster und Inspiration

Wie kommt man zum Nähen? Um Geld zu sparen? Um der eigenen Kreativität freien Lauf zu lassen? Weil es das Kleidungsstück oder das Kostüm, das man sucht, nirgends gibt?

Naehmuster

Welche Gründe man auch hat, die ursprüngliche Idee umzusetzen ist nicht immer einfach. Nähmuster sind essenziell. Ob man sich diese im Internet sucht oder selbst eines entwirft, ohne geht es praktisch nicht.

Tatsächlich findet man im Internet eine gigantische Auswahl an Nähmustern, oftmals sogar kostenlos. Und an Inspiration und Vorschlägen mangelt es ebenfalls selten. 

Tipps und Tricks

Um ans Ziel zu gelangen, braucht es auch beim Nähen vor allem Geduld. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wer lernen möchte, findet zu allen Themen rund ums Nähen viele Tipps und Tricks im Internet. Dazu gehören beispielsweise auch folgende Themen:

  • Jersey richtig nähen Tipps und Tricks
  • Fertigbündchen annähen
  • Reißverschlüsse einfassen
  • Welche Nähmaschine sollte man kaufen
  • Verschiedene Nähte kennenlernen

Und so weiter.

Wichtig ist, mit den Basics zu beginnen. Man sollte seine Nähmaschine kennenlernen, grundlegendes über Fadenlauf, Stoffbruch und Webkante wissen und vielleicht auch einen gewissen Sinn für Farben und Ästhetik haben.

Und dann kann man auch schon los nähen!

Previous ArticleNext Article
Basteln ·

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.