Das perfekte Partybuffet 0

Partybuffet

Partys sind immer eine tolle Gelegenheit mit Freunden, Familien und Kollegen zusammenzukommen – ob in kleinem oder großem Rahmen. Für die Bewirtung der Gäste eignet sich besonders ein Buffet. Aber damit alles perfekt wird, muss man an vieles denken. Wir helfen weiter.

 

Der Anlass und die Gäste Anlass und Gaeste

Nicht jedes Partybuffet wird gleich aussehen, denn der Anlass und die Gäste sind entscheidend bei der Planung. Wird eine Verlobung gefeiert, so geht es vielleicht etwas kostspieliger mit bestelltem Catering. Bei einer Halloweenparty darf es auch auf dem Buffet witzig, ausgefallen und gruselig hergehen.

Auch die Zusammensetzung der Gäste ist wichtig bei der Planung des Buffets. Sind Kinder dabei, muss entsprechendes Fingerfood dabei sein. Gibt es viele Vegetarier, sollte man mit dem Fleisch nicht übertreiben, aber fehlen darf es natürlich nicht. 

Das Essen

Der wichtigste Bestandteil eines Buffets ist fraglos das Essen. Hier sollte man wissen, ob man seine Gäste satt bekommen möchte oder das Buffet nur eine Beigabe ist, die Fingerfood und andere Kleinigkeiten beinhaltet, während man sich sonst eher auf Getränke und Konversation konzentriert. Essen

Ein perfekt abgerundetes Buffet, welches beides möglich macht, beinhaltet Fingerfood, leichte und deftige Salate, ein Süppchen und gegebenenfalls ein oder zwei Hauptgerichte. Viele Kleinigkeiten können allerdings auch satt machen. Ein variantenreiches Buffet kann reizvoll sein und wenn man von allem probiert hat, sind die meisten Gäste am Ende satt und zufrieden.

Hier ist es vor allem interessant, internationales Fingerfood anzubieten, wobei eine sinnvolle Zusammenstellung empfehlenswert ist (Spring Rolls neben Würstchen im Schlafrock könnte Gäste irritieren).

Wer das Geld hat und in der Küche weniger kreativ ist, kann sein Buffet natürlich vom Caterer kommen lassen. Ein professioneller Caterer bietet nicht nur ein spannendes Menü, sondern richtet dies auch attraktiv an.

Die Getränke Getraenke

Auch hier ist es wichtig, seine Gäste zu kennen. Wasser, Wein, Bier, Saft, Schorlen und Softgetränke sollten in ausreichenden Mengen vorhanden sein. Aber je nach Party, könnten Cocktails oder raffinierte Longdrinks zu einem Highlight für Gäste werden.

Hier braucht es einiges mehr an Zutaten, aber man muss auch wissen, wie gemixt wird. Glück ist, wenn jemand aus dem Freundes- oder Bekanntenkreis hilft. Einen Aficionado für Gin kennt man eigentlich immer.

Geschirr, Besteck und andere Utensilien Geschirr und Besteck

Den meisten von uns wird es gelingen, ein Dutzend Gäste zu unterhalten, ohne dass wir gleich neues Geschirr und Besteck anschaffen müssen. Danach wird es kritisch und abermals ist wichtig, was für eine Party wir feiern und wer kommt. Plastik ist out und Papierteller sind auch nicht so schön. Es gibt aber auch nachhaltigere Alternativen für Partygeschirr, die man leicht wiederverwenden und in einer Kammer aufbewahren kann.

Auch hier ist es möglich, vom Caterer alles mitbringen zu lassen oder aber extra Partyequipment auszuleihen. Jede größere Stadt verfügt mittlerweile über Eventausstatter.

Oder jeder bringt was mit Jeder bringt was mit

Bei einer Party unter Freunden oder Kollegen könnte aber auch einfach jeder etwas mitbringen. Ob es Getränke, Knabbereien oder Essen fürs Buffet ist. Wichtig hierbei ist eine gute Koordination, damit nicht jeder Kartoffelsalat mitbringt.

Den größten Spaß kann man haben, wenn ein Partybuffet nicht perfekt vom Caterer angerichtet wurde, sondern mit viel Liebe von allen Beteiligten zusammengestellt wurde.

Previous ArticleNext Article
Rezepte ·

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.